Das neue Jahr 2024

Nachdem das neue Jahr 2024 bereits begonnen hat, wünsche ich allen Besucher*innen meiner Website ein frohes neues Jahr. In den letzten Wochen erkannte ich schon, dass einige Inhalte im Blog überarbeitet werden sollten. Und das betraf in erster Linie Beiträge der Kategorie Art Fotografie. In den letzten Tagen habe ich nun die erforderliche Überarbeitung durchgeführt. Nun werden die im letzten Jahr erschienen Fotos und Fotoserien komprimierter dargestellt. In einem früheren Beitrag habe ich diesen Schritt schon mal begründet. Die Darstellung der meiner Fotografie auf der Beitragsseite Art Blog ist nun viel übersichtlicher. Außerdem nahm ich mir für das neue Jahr 2024 vor, kürzere und nachhaltigere Fotobeiträge zu entwickeln. Dazu werden dann sicherlich sowohl Fotoserien als auch Sammelbeiträge gehören. Für letztgenannte besteht bereits eine Reihe, die mit dem Beitrag Fotos in Monochrom #1 begann. In dieser Reihe Fotos in Monochrom #n erschienen bisher fünf Beiträge.

Das ist, wie ich finde, hinsichtlich der Website ein guter Vorsatz für das neue Jahr 2024. Jedenfalls habe ich mir das vorgenommen, damit ich die Bloginhalte nicht wieder überarbeiten muss. Eine Überarbeitung von Beiträgen kann samt zu überarbeitenden Verlinkungen nämlich eine zeitintensive, wenngleich auch interessante Aufgabe sein. Im Vergleich dazu ist es natürlich spannender, sich mit der Fotografie in ihren unterschiedlichen Genres zu beschäftigen. Die Fotos in Monochrom #4 zeigen das bespielsweise sehr gut. Und das besonders auch deshalb, weil ich dabei im Rahmen der Natur- und Landschaftsfotografie unterwegs sein konnte. Dann bin ich an der frischen Luft und habe Bewegung. Für das neue Jahr habe ich denn auch vor lauter Freude das Schlagwort 2024 für Neuerscheinungen entworfen. Die können sich jedoch aus obigen Gründen noch verzögern. Für die Zwischenzeit habe ich oben einen Musiktipp eingeführt. Das ist der Track „Industrial Junk“ aus dem Fallout-Soundtrack (Computerspiel), der angenehm sphärisch ist.

Exkursionen im alten Jahr

Im vergangen Jahr habe ich mich fleißig mit der Natur- und Landschaftsfotografie beschäftigt. Nebenher beschäftigte ich mich auch mit der Makrofotografie, wie der Beitrag Pflanzen und andere Objekte zeigt. Aber gerade durch die Landschaftsfotografie hat man einen schönen Anlass, um Exkursionen durchs Gelände zu unternehmen. Beispielhaft ist dafür meine Exkursion von Bad Pyrmont nach Lügde. Diese schöne Strecke kannte ich zuvor nicht, und war davon sehr angetan. An deren Ende sah ich übrigens, dass Lüdge eine historische Altstadt hat. So kann wird durch Landschaftsfotografie lebenslanges Lernen greifbar. Schon Wochen zuvor unternahm ich hier vor Ort eine Rundreise auf neuen Pfaden und gewann ebenfalls neue Eindrücke. Dort schoss ich zahlreiche schöne neue Fotos. Das war toll. Im letzten Sommer habe ich überdies einige Bahnhöfe besucht. Die Motivsuche führte mich neben anderen auch zu Bahnhof und Brücken in Emmerthal. Insgesamt entstanden letztes Jahr 37 spannende Fotobeiträge, was einfach großartig ist.

Schlussbetrachtung

Mit diesem Beitrag läute ich sozusagen das neue Jahr 2024 ein. Ich berichtete von Änderungen an den Bloginhalten und verlor kein Wort über das Hochwasser im Dezember. Darüber hinaus habe ich wie in anderen Beiträgen angesprochen, wie es dieses Jahr in der Art Fotografie weitergehen wird. Dabei handelt es sich nur um erste Planungen, weil ich konkrete Motive noch gar nicht ins Auge gefasst habe. Das ergibt sich nämlich oft situativ, also auch durch Zufall, wetterbedingt und hängt natürlich mit der verfügbaren Zeit zusammen. Dennoch ist es aber zielführend, grob zu formulieren, was man möchte – und gegebenenfalls was nicht. Jedenfalls denke ich, dass ich aus den bisherigen Erfahrungen etwas gelernt habe. Und das betrifft nicht nur die Art Fotografie, sondern auch das Content Management meiner Website. Sicherlich helfen mir die erlernten Lektionen in der Zukunft weiter. Im Art Blog werdet Ihr sehen, inwieweit das der Fall sein wird.

Share and Enjoy !

Shares
Christian Kaiser
Sozialwissenschaftler / Politikwissenschaftler und Amateurfotograf aus Hessisch Oldendorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert