Fotoserie einer verschneiten Landschaft

In diesem Beitrag präsentiere ich eine Fotoserie einer verschneiten Landschaft, die ich am letzten Sonntag vorfand. Denn es hatte in der Nacht vom Samstag zum Sonntag geschneit. Und genau das ermöglichte mir, eine Fotoserie einer verschneiten Landschaft am besagten Tag abzulichten. Es entstand eine Serie in Monochrom, die 60 Bilder umfasst. Sie beinhaltet zum einen die Stadt Hessisch Oldendorf. Zum anderen beinhaltet sie die Landschaft an der Weser in der Nähe der Weserbrücke. In Teilen zeige ich hier schon bekannte Motive, die nun aber in einer zugeschneiten Landschaft erscheinen. Demgegenüber sind die Aufnahmen der Stadt selbst eher eine Neuerung. Insgesamt konnte ich eine Fotoserie anfertigen, die das Erscheinungsbild einer verschneiten Landschaft widerspiegelt. Und weil es an diesem Sonntag auch noch diesig war, sind die Fotos meines Erachtens sogar besonders ausdrucksstark.

Die Fotoserie vom letzten Sonntag

Aus dem breiten Set der geschossenen Fotos in Monochrom habe ich die vorliegenden 60 Bilder ausgewählt. Diese fertigte ich mit meiner Canon EOS 850D wie schon so oft mit der Programmautomatik an. Dass die Fotoserie einer verschneiten Landschaft an diesem Sonntag sehr anregend ausfiel, wird an den Aufnahmen deutlich. Analoges gilt für die Farbfotos dieser Aktion. Davon sind einige in den Farbfotos von unterwegs aus 2023 enthalten. Wichtig ist mir, mit dieser nun folgenden Fotoserie den jahreszeitlichen Wandel abzubilden. Bemerkenswert ist daran nämlich auch, dass der Schnee in den Monochromfotos die restliche Landschaft toll kontrastiert.

Das war nun eine Fotoserie einer verschneiten Landschaft, wie sie sich an diesem Sonntag offenbarte. Toll ist an der Serie auch, dass man in der Ferne über den Bergen auch dichte Nebelwände erkennen kann. Das ist m.E. einfach schön. Mit dem Beitrag Atemberaubende Fotos einer Landschaft präsentierte ich zwar schon eine monochrome Fotoserie im Schnee. Die vorliegende ist aber noch mal wegen dem diesigen Wetter etwas Besonderes. Und damit erinnert sie auch an den Beitrag Durch Wald und Flur im Nebel. Der zeigt nämlich auch Nebel in den Bergen, der sich durch obige Fotoserie nur erahnen lässt. Insgesamt ergänzt der vorliegende Beitrag m.E. das Fotoarchiv sehr schön im Hinblick auf den jahreszeitlichen Wandel. Und das natürlich auch, weil er eben auch Fotos aus der Stadt selbst enthält.

Ausblick

Die obige Fotoserie einer verschneiten Landschaft, wie ich sie am letzten Sonntag live erleben durfte. Sie umfasst Stadt, Umgehungsstraßen, Bahnstrecke und Landschaft, die im Schnee eingehüllt sind. Und ich finde, das ist doch mal was. Schließlich sind das schon Fotomotive, die so ihren ganz eigenen Charme haben. Und genau das macht die Fotoserie deutlich, die die Gegend im Glanz erstrahlen lässt. Vorteilhaft erwies sich, dass ich an diesem Sonntag, den 22. Januar, auch die Gelegenheit hatte, die Fotoserie anzufertigen. Damit entstand heute ein spannender Fotobeitrag, der das Fotoarchiv erweitert. Jetzt wird es darum gehen, noch andere Locations im Weserbergland aufzusuchen und zu fotografieren. Und das könnte eigentlich auch mal schön außerhalb von Hessisch Oldendorf und Umland geschehen. Wie es insgesamt weitergeht, das seht Ihr schon bald im Art Blog. Hier heißt es mit Henry Casdin (Fallout 3): „Wachsam bleiben!

Share and Enjoy !

Shares
Christian Kaiser
Sozialwissenschaftler / Politikwissenschaftler und Amateurfotograf aus Hessisch Oldendorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert